Gegründet 1947 Sa. / So., 14. / 15. Dezember 2019, Nr. 291
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
05.01.2019 / Ausland / Seite 2

Hexenjagd eröffnet

Politische »Säuberung« der Ministerien in Brasilien. US-Militär willkommen

Peter Steiniger

Unmittelbar nach Antritt des faschistischen Präsidenten Jair Bolsonaro werden aus Brasiliens Staatsapparat im großen Stil Andersdenkende entfernt. Den Anfang machte der neue Staatsminister Onyx Lorenzoni. 320 Angestellte des Präsidialamtes, die während der Regierungsjahre der Arbeiterpartei PT eingestellt wurden, müssen gehen. Von ihrem Rausschmiss erfuhren diese am Dienstag zuerst in der Presse. Vor einer eventuellen Wiederbeschäftigung sollen sie überprüft werden, kündigte Lorenzoni an. »Wir werden Brasilien ent-PT-sieren.« Der Minister, einer der strategischen Köpfe hinter Bolsonaro, ist langjähriger Kooperationspartner der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung »für die Freiheit«.

Bereits am 1. Januar, dem Tag der Amtseinführung B...

Artikel-Länge: 2318 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €