Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
04.01.2019 / Feuilleton / Seite 11

Wo Klecks die Oma biss

Die »Wende« holte ihn von den Beinen: Ein Buch von Roberto Yáñez über sein Leben als Enkel der Honeckers

Matthias Krauß

Wenn Nachkommen von DDR-Prominenten ein Enthüllungsbuch verfassen, um etwas aus der Familiengeschichte herauszuschlagen, endet das meist in weinerlicher, zeitgeistgetränkter Sentimentalität. Der Enkel von Margot und Erich Honecker, Roberto Yáñez, durchbricht diese Regel mit seinem Buch »Ich war der letzte Bürger der DDR. Mein Leben als Enkel der Honeckers« (Koautor: Thomas Grimm). Yáñez lebt heute in Chile und muss nicht den Gesslerhut der deutschen Aufarbeitungsindustrie grüßen.

Der Sohn von Sonja, der einzigen Tochter des Ehepaares Honecker, war 15, als die Mauer fiel und seine Großeltern zu Freiwild wurden. Sein Vater Leonardo war 1973 als chilenischer Emigrant in die DDR gekommen, wo Roberto so friedvoll und anregend aufwuchs, wie das allgemein üblich war. Bei der Spartakiade war er im Schwimmen erfolgreich. Das hatte er von seinem Opa, der »ein begeisterter und guter Schwimmer war«. Im »Wendeherbst« zog Robertos Familie nach Chile, wo er in den darau...

Artikel-Länge: 7686 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €