Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
04.01.2019 / Ausland / Seite 6

Ruhe vor dem Sturm

Noch kein Ergebnis nach Wahl in der Demokratischen Republik Kongo. Regierung verhängt Internetsperre

Christian Selz

Auch vier Tage nach den Präsidentschaftswahlen vom Sonntag gibt es in der Demokratischen Republik Kongo noch immer keine Ergebnisse. Statt dessen verhängte die Regierung des scheidenden Staatschefs Joseph Kabila am Montag eine Internetsperre. Die beiden wichtigsten Anbieter für Internetdienste und Mobilfunk, Global und Vodacom, bestätigten der Nachrichtenagentur AFP, dass die Netze auf Verlangen der Behörden abgeschaltet wurden. Auch SMS-Dienste sind von der Sperre betroffen. Barnabé Kikaya Bin Karubi, ein ranghoher Berater von Kabila, begründete dies am Montag gegenüber der Agentur Reuters damit, dass falsche Resultate verbreitet worden seien, was »direkt ins Chaos führen« könne. Am Dienstag legte die Regierung in einer offiziellen Stellungnahme nach und erklärte, mit der Internetsperre solle ein möglicher »Volksaufstand« verhindert werden.

Die Opposition glaubt hingegen, dass ein Wahlbetrug verschleiert ­werden soll. Zu dieser Theorie passen auch Beschw...

Artikel-Länge: 4226 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €