Gegründet 1947 Montag, 14. Oktober 2019, Nr. 238
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
03.01.2019 / Ausland / Seite 2

Mit Gott und den USA

Bolsonaro in Brasilien vereidigt. Jubel von US-Präsident Trump

Peter Steiniger

Unter starken Sicherheitsvorkehrungen ist am Neujahrstag in Brasília der ultrarechte Exmilitär Jair Bolsonaro als 42. Präsident des größten südamerikanischen Landes ins Amt eingeführt worden. Die Fahrt des neuen Staatschefs und seiner Ehefrau Michelle im offenen Rolls-Royce durch das Zentrum der Hauptstadt säumten deutlich weniger seiner Anhänger, als zuvor erwartet worden waren. Die Bolsonaristas skandierten den Slogan der Kampagne des Politikers »Brasilien über alles – Gott über allen«, feierten ihren »Mythos« und formten mit den Händen dessen Lieblingsgeste – Pistolen – und ließen Whats-App hochleben. Pressevertreter wurden angefeindet. Die illegale Verbreitung von Falschnachrichten über den Kurznachrichtendienst hatte großen Anteil am Wahlerfolg des langjährigen Abgeordneten rechter Splitterparteien bei den Präsidentschaftswahlen im vergangenen Oktober.

Anschließend legte der 63jährige im Nationalkongress den Amtseid ab. In seiner Ansprache vor beiden...

Artikel-Länge: 3321 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €