1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
02.01.2019 / Schwerpunkt / Seite 3

Auf in die »Telemedizin«

Gesundheitsminister und Kassen wollen klinische Versorgung weiter »zentralisieren«. Pflegepersonalstärkungsgesetz entlastet Krankenhauskonzerne

Susanne Knütter

Der Vorstandschef der Krankenkasse AOK, Martin Litsch, forderte vergangenen Donnerstag im Interview mit der Bild von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) mehr »Reformen« im Krankenhausbereich: »Wir haben zu viele Krankenhäuser, zu viele Betten, zuwenig Spezialisierung.« Ein Viertel der Krankenhäuser sei Litsch zufolge nicht nötig. Vor allem in Ballungszentren wie dem Ruhrgebiet gebe es zu viele Kliniken. Auf dem Lande will Litsch dem jetzt schon akuten Ärztemangel mit »Telemedizin« – also Videosprechstunden – begegnen.

Angesichts des eklatanten Versorgungsnotstandes, steigender Patientenzahlen und dem vieldiskutierten Personalmangel in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen scheinen derartige Wortmeldungen verrückt. Allerdings sind Litschs Äußerungen vor dem Hintergrund der Privatisierung kommunaler Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen und der jahrelangen Kostensenkung zu Lasten der Beschäftigten und Patienten nicht einfach eine verschrobene Phanta...

Artikel-Länge: 6453 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Drei Wochen gratis lesen: Das Probeabo endet automatisch.