Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
03.01.2019 / Ausland / Seite 7

Nicht mal Lippenbekenntnisse

Jahresrückblick 2018. Heute: USA. Hektisch, destruktiv, surreal – und die Demokraten hoffen auf Rückkehr zu »Business as usual«

Loren Balhorn

Das Jahr 2018 ist für die US-amerikanische Gesellschaft und insbesondere ihre politische Klasse ein hektisches, destruktives, gar surreales gewesen. Die Vereinigten Staaten waren bereits vor Donald Trumps Machtantritt ein zutiefst gespaltenes und in vielen Aspekten dysfunktionales Land. Jedoch regierte vor ihm eine relativ geschlossene und scheinbar stabile politische Klasse, die ihre neuen Kriegseinsätze, Sozialkürzungen und Massendeportationen von »illegalen« Einwanderern mit lautstarken Lippenbekenntnissen zu liberalen Werten und Demokratie legitimierte. Trotz aller Zeichen des Verfalls herrschte an der Oberfläche weitgehend Ruhe; die praktischen, regierungspolitischen Unterschiede zwischen den beiden Machtblöcken blieben minimal.

Mit der Übernahme des höchsten Amts des Landes durch einen größenwahnsinnigen, amoralischen Hochstapler fand das vor zwei Jahren ein Ende. Trumps demagogische Hetze und seine mafiösen Methoden, gepaart mit fachlicher Inkompet...

Artikel-Länge: 6398 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €