Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Juni 2019, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
31.12.2018 / Kapital & Arbeit / Seite 5

Ausgedruckt

Ehemalige Gewerkschaftsdruckerei in Darmstadt stellt Betrieb ein. Rund 130 Beschäftigte stehen auf der Straße

Daniel Behruzi

Die neue IG-Metall-Mitgliederzeitung wollten sie unbedingt noch fertigmachen. Dafür fuhren die Beschäftigten der insolventen Alpha Print Medien AG (APM) zuletzt sogar Sonderschichten. Aus Loyalität zum langjährigen Großkunden und ehemaligen Miteigentümer IG Metall. Und in der vagen Hoffnung, dass es in der Darmstädter Druckerei doch noch irgendwie weitergehen würde. Die rund 2,3 Millionen Exemplare der Metallzeitung wurden zwar rechtzeitig vor den Feiertagen ausgeliefert. Den Druckern hilft das aber nicht mehr: Sie stehen zum neuen Jahr auf der Straße.

Niedergang mit Vorgeschichte

»Schöne Bescherung« titelte die junge Welt vor genau zwölf Jahren. Auch 2006 gab es für die seinerzeit noch 170 APM-Beschäftigten zu Weihnachten keine frohe Botschaft: Die von Verdi, IG Metall, Transnet (heute EVG) und IG BAU getragene Beteiligungsgesellschaft GBG verkaufte die Druckerei zum Jahreswechsel. Zwar gaben die Gewerkschaften dem Unternehmen langfristige Auftragsgarant...

Artikel-Länge: 3987 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €