Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
29.12.2018 / Ausland / Seite 2

Syrische Flaggen über Manbidsch

Regierungstruppen beziehen Position bei strategisch wichtiger Stadt

Nick Brauns

Die syrische Armee (SAA) hat am Freitag erstmals seit sechs Jahren Truppen in das Umland der nordsyrischen Stadt Manbidsch verlegt. Die Stadt westlich des Euphrat gehört zur Demokratischen Föderation Nord- und Ostsyrien, die von Damaskus nicht anerkannt wird. Über der Stadt sei die syrische Flagge gehisst worden, teilte das SAA-Generalkommando in einer von der amtlichen Nachrichtenagentur SANA verbreiteten Erklärung mit. Die Armee komme damit ihrer Verpflichtung nach, die nationale Souveränität sicherzustellen, den Terrorismus zu zerschlagen, Invasoren und Besatzer zu vertreiben und die Sicherheit der Bürger sicherzustellen.

Vorangegangen war eine Aufforderung des Generalkommandos der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) an die Regierung in Damaskus, angesichts des angekündigten Einmarschs der Türkei in Nordsyrien und der drohenden Vertreibung der Bevölkerung »die Kontrolle übe...

Artikel-Länge: 2786 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €