Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
18.12.2018 / Titel / Seite 1

Polizei am Drücker

74jähriger in Bochum durch Beamten getötet. Immer mehr Todesopfer infolge von Schüssen aus Dienstwaffen

Markus Bernhardt

Bei einem Polizeieinsatz in Bochum ist am Sonntag abend ein 74 Jahre alter Mann durch Schüsse aus einer Dienstwaffe ums Leben gekommen. Wie das Polizeipräsidium Essen, das aus Neutralitätsgründen die Ermittlungen übernommen hat, in einer am Montag mittag veröffentlichten Erklärung mitteilte, soll der 74jährige »trotz klarer Warnung« eines 35jährigen Beamten in seinen Hosenbund gegriffen und mit einer kleinen »augenscheinlichen Schusswaffe« auf den Polizisten gezielt haben. Dieser habe daraufhin mehrfach auf den Mann geschossen. Auf die vorangegangene Aufforderung, die Waffe sofort fallen zu lassen, soll der noch am Tatort verstorbene Mann nicht reagiert haben, so die Polizei. Wie die Beamten weiter mitteilten, soll es sich bei dem »waffenähnlichen Gegenstand« allerdings »nach derzeitigem Kenntnisstand um keine scharfe Schusswaffe« gehandelt haben.

Schon mehrere Stunden vor dem tödlichen Zwischenfall soll der 74jährige mehrere Polizeieinsätze ausgelöst hab...

Artikel-Länge: 3439 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €