Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 17. September 2019, Nr. 216
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
18.12.2018 / Feuilleton / Seite 10

Falsche Kissen!

Helmut Höge

Der Kulturhistoriker Heinz-Werner Lawo veröffentlichte einen Katalog über das »Kissen in der Kunst. Zur Grundlegung der Unterlagenforschung« (1988). Darin geht es um all jene marmornen Helden und Heldinnen, deren Posen derart labil geraten waren, dass es ihre Bildhauer für ratsam gehalten hatten, ihnen als Stütze auch noch schnell ein Kissen zu steinmetzen, quasi unterzuschieben. Diese Kissen sind Lawos Thema. Der Westberliner kann von Kissenforschung allein jedoch nicht leben. Das fiel mir wieder ein, als eine Firma kürzlich begann, die öffentlichen Werbeflächen mit dem Slogan »Falsches Kissen« zu bekleben. Man sah darauf jeweils ein leidendes Gesicht, und der- oder diejenige hielt sich dabei die Stirn, den Nacken, den Hals oder die Schulter. Die derart Porträtierten schienen nicht nur geistig, sondern auch körperlich am derzeitigen System zu leiden: Ehe kaputt, Job verloren, Sohn auf Crystal Meth, Miete erhöht, Auto springt nicht an – so was in der Art.

...

Artikel-Länge: 4441 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €