Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
28.12.2018 / Feuilleton / Seite 11

Er kann die Tinte nicht halten

Wolfgang Kraushaar fliegen in seiner voluminösen Chronik die eigenen Bilder um die Ohren

Markus Mohr

Schon wieder ein Kraushaar! Er kann die Tinte nicht halten. Aber so neu ist es dann doch nicht, was der ehemalige Linksradikale uns in seiner illustrierten Chronik mit dem Titel »Die 68er-Bewegung international« auf 2.000 Seiten präsentiert. Nach der im vergangenen Jahr erschienenen Aufsatzsammlung »Die blinden Flecken der 68er-Bewegung« hat er das Jubiläumsjahr 2018 jedenfalls weidlich genutzt. Nach einem schmalen Bändchen mit dem Titel »1968. 100 Seiten« nun ein vierbändiges Werk – im Schuber! – mit Bildern.

Was ist von der vom Klett-Cotta-Verlag besorgten Chronik der »68er-Bewegung« also zu halten? Ein weiterer »blinder Fleck«? Der Autor, der seit vielen Jahren einen Beruf daraus gemacht hat, seine eigene Vergangenheit zu schmähen und eine »Bilanz« nach der anderen zu ziehen, in der er den ehemaligen Genossen Lügen, Verirrungen, Antisemitismus, Zusammenarbeit mit Geheimdiensten etc. nachweist, hält unermüdlich Vorträge (im Jahr 2017 waren es laut Webse...

Artikel-Länge: 4053 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €