Gegründet 1947 Donnerstag, 25. April 2019, Nr. 96
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
17.12.2018 / Feuilleton / Seite 10

Herr Groll im Volksgarten

Erwin Riess

Herr Groll und der Dozent saßen auf einer Parkbank beim Theseustempel im Wiener Volksgarten, gleich hinter dem Burgtheater und in Rufweite des Bundeskanzleramts und der Hofburg, der Präsidentschaftskanzlei. Genauer gesagt, saß nur der Dozent, Herr Groll stand mit dem Rollstuhl neben der Bank. Sie waren auf dem Weg ins neu eröffnete »Haus der Geschichte« auf dem Heldenplatz. Der Dozent hatte gehört, dass in dieser offiziellen Geschichtsstätte der Republik schwere Geschichtsklitterung betrieben werde, und Herrn Groll wiederum war zu Ohren gekommen, dass das Haus der Geschichte im zehnten Jahr nach dem Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention nicht barrierefrei sei. So hatten beide bedeutende Ermittlungen durchzuführen.

Da aber nach Tagen nasskalten und unwirtlichen Wetters die Sonne über der Innenstadt durch den Nebel gebrochen war, genossen die beiden wie viele andere Müßiggänger die unverhoffte Wohltat. Sie blieben aber nicht untätig – sie füttert...

Artikel-Länge: 4239 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €