Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
17.12.2018 / Inland / Seite 4

Ehrung für Menschenrechtler

Bürgerrechtsorganisation verlieh Carl-von-Ossietzky-Medaille in Berlin

Lenny Reimann

Um gegen die soziale und politische Ausgrenzung von Minderheiten zu protestieren und die Verteidigung der Rechte von benachteiligten und unterdrückten Menschen zu ehren, hat die Internationale Liga für Menschenrechte am Sonntag die Carl-von-Ossietzky-Medaille 2018 im traditionsreichen Grips-Theater in Berlin verliehen. Die Medaille, mit der »Personen oder Gruppen, die sich durch Zivilcourage und herausragendes Engagement für die Verwirklichung, Verteidigung und Erweiterung der Menschenrechte und des Friedens verdient gemacht haben«, gewürdigt werden sollen, wird bereits seit 1962 von der Liga verliehen. In diesem Jahr ging der Preis an die kurdische Kommunalpolitikerin Leyla Imret und den Diplom-Sozialarbeiter Ottmar Miles Paul aus Kassel.

Imret ist in Osterholz-Scharmbeck b...

Artikel-Länge: 2447 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €