Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
17.12.2018 / Inland / Seite 2

»Korpsgeist muss bekämpft werden«

Neonazistische Seilschaft in der Polizei in Frankfurt am Main. Hessischer CDU-Innenminister hält Informationen zurück. Ein Gespräch mit Ulrich Wilken

Gitta Düperthal

Bei der Frankfurter Polizei gibt es ein Neonazinetzwerk. Gegen fünf Frankfurter Polizeibeamte wird wegen Volksverhetzung ermittelt. Gegen sie laufen Straf- und Disziplinarverfahren, sie wurden vorläufig vom Dienst suspendiert. Was ist Ihnen dazu bekannt?

Teil des Problems ist, dass wir Abgeordnete nicht mehr wissen als das, was die Medien aktuell publizieren. Hessens Innenminister Peter Beuth, CDU, hat uns bis heute nicht in Kenntnis gesetzt, obgleich er dazu bei besonderen Vorkommnissen verpflichtet ist. Bekannt ist aber nun, dass die Ermittlungen durch einen anonymen Drohbrief ausgelöst wurden, den die Frankfurter Rechtsanwältin Seda Basay-Yildiz bereits am 2. August erhalten hatte. Der enthielt Morddrohungen wie die, »ihre Tochter zu schlachten«, und war signiert mit »NSU 2.0«. Die private Adresse der Anwältin, die als Nebenklägerin im NSU-Prozess tätig war, wurde darin genannt. Staatsschutzermittler bestätigten am Donnerstag, dass ihre Melderegiste...

Artikel-Länge: 4395 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €