Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
15.12.2018 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Knüppel und Tränengas

Zu jW vom 27.11.: »Mythos und Wirklichkeit«

Werner Seppmanns alternativer Blick auf die Geschichte der ’68er-Bewegung ist zu begrüßen. Die Diskussion darüber ist mehr als fällig. Mahnt er zudem eine umfassende marxistische Analyse von »’68« an, ist ihm unbedingt zuzustimmen. (…) »’68« legte der Adenauer-Staat die demokratische Maske beiseite und zog blank. Über Nacht verwandelte sich der Polizeiapparat in eine aufgehetzte knüppelnde und tretende Soldateska. Bis auf den offenen Einsatz der Bundeswehr wurden alle Register gezogen. Es gelang den Herrschenden, den sogenannten Rechtsstaat in den Augen vieler junger Menschen für immer zu delegitimieren. Besonders die akademische Jugend war schockiert. Welche Schuld hatte sie mit ihrem emanzipativen Aufbruch auf sich geladen, um einen derartigen Ausbruch brutalster Staatsgewalt und infamster Hetze gegen sie auszulösen? Allgemein wurde nicht begriffen, was den Staatsapparat veranlasste, sich...

Artikel-Länge: 6103 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €