Gegründet 1947 Dienstag, 26. März 2019, Nr. 72
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
13.12.2018 / Feuilleton / Seite 11

Nur die Natur

Die Ökologie des Menschen. Zum Tod des konservativen Philosophen Robert Spaemann

David Fischer

Robert Spaemann, einer der führenden konservativen Philosophen im deutschsprachigen Raum, ist tot. Er starb am Montag im Alter von 91 Jahren in Stuttgart, wie sein Sohn mitteilte. Im Mittelpunkt seines Denkens stand ein christlicher Glaube, der sich der geistigen Auseinandersetzung mit der vernunftgeprägten Moderne nicht verschließen, aber Modeströmungen nicht unterwerfen soll. Spaemann wurde als Sohn des Schriftstellers Heinrich Spaemann, der als Witwer katholischer Priester wurde, in Berlin geboren und wuchs in Köln auf. Er studierte in Münster, München, Fribourg und Paris, promovierte bei Joachim Ritter und galt als eigenwillig-katholischer Vertreter der von diesem inspirierten, konservativen Ritter-Schule (u. a. Herrmann Lübbe, Odo Marquard, Ernst-Wolfgang Böckenförde). In die politischen Debatten der Bundesrepublik mischte sich Spaemann unter anderem mit seiner Kritik an der Wiederbewaffnung, seinem Einsatz für Tierrechte und seiner grundsätzlichen A...

Artikel-Länge: 3623 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €