Gegründet 1947 Montag, 25. März 2019, Nr. 71
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
11.12.2018 / Inland / Seite 5

Prevent-Masche zieht nicht

Beteiligungsimperium will plötzlich vom Verkauf der Neuen Halberg-Guss GmbH zurücktreten

Bernd Müller

Der Streit zwischen der Prevent-Gruppe und Volkswagen belastet nach wie vor die Beschäftigten bei der Neuen Halberg-Guss GmbH (NHB) – jetzt Gusswerke Leipzig und Gusswerke Saarbrücken. Der bisherige Eigentümer Prevent will den nach monatelangem Streit vereinbarten Verkauf des Autozulieferers nachträglich abblasen. Ein Prevent-Sprecher hatte am Freitag erklärt, man werde vom »vertraglichen Rücktrittsrecht Gebrauch machen«. Gleichzeitig bekräftigte er die Absicht des Unternehmens, in Saarbrücken 200 Stellen abbauen und das Werk in Leipzig Ende März 2019 schließen zu wollen. Mit den »Sanierungsmaßnahmen« müsste nun kurzfristig begonnen werden, hieß es weiter.

Begründet wurde dieser Schritt mit einem Gerichtsbeschluss, den Volkswagen erwirkt hatte. Kurz nachdem der Verkauf offiziell vollzogen worden war, hatte VW die Kaufsumme durch einen Pfändungsbeschluss einfrieren lassen. Wichtige Grundlagen des beschlossenen Verkaufs seien dadurch nicht mehr gegeben, so ...

Artikel-Länge: 5186 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €