Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
10.12.2018 / Inland / Seite 4

Warnung vor Grundrechteabbau

Tausende gegen Polizeigesetze in Düsseldorf und Hannover auf der Straße. Zudem demonstrierten Antifaschisten in Essen

Markus Bernhardt

Erneut haben mehrere tausend Menschen den Plänen der Landesregierungen von SPD und CDU in Niedersachsen bzw. CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen, die jeweiligen Polizeigesetze zu verschärfen, eine klare Absage erteilt. In Hannover protestierten über 6.000 Menschen gegen den geplanten Grundrechteabbau. Das neue niedersächsische Polizeigesetz »wäre ein weiterer Schritt auf dem Weg in einen autoritären Polizeistaat mit einem massiven Rechtsruck, der inzwischen auch in der Mitte der Gesellschaft Akzeptanz findet«, kritisierte das Bündnis »Nein zum neuen niedersächsischen Polizeigesetz« anlässlich der Demonstration. Neben verschiedenen Bürgerrechtsorganisationen, Gewerkschaften und außerparlamentarischen Organisationen hatte auch die Partei Die Linke zu den Protesten aufgerufen.

»Der Gesetzentwurf stellt die Bevölkerung unter einen Generalverdacht«, erklärte Victor Perli, Linke-Bundestagsabgeordneter aus Niedersachsen, der in Hannover mitdemonstrierte, am Sonnt...

Artikel-Länge: 3748 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €