Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
03.12.2018 / Politisches Buch / Seite 15

Geeint gegen imperialistische Kriege

Marxistische Blätter diskutieren Knackpunkte in der Friedensfrage

In den Marxistischen Blättern wird die strategische Ausrichtung der Friedensbewegung diskutiert. Karl-Heinz Peil trägt in seinem einleitenden Beitrag »gemeinsame und unterschiedliche Positionen« zusammen. Kontroversen gebe es in der Einschätzung der russischen Außenpolitik. Vor allem in der Partei Die Linke werde eine Äquidistanz zu Moskau und zur NATO gehegt, die sich auf dem letzten Parteitag manifestiert habe, bei dem ein Antrag, »der eine gute Nachbarschaft zu Russland sowie die Aufhebung der antirussischen EU-Sanktionen forderte, keine Mehrheit fand«. Wolfgang Gehrcke und Christiane Reimann argumentieren hingegen: »Russland ist Partner, nicht Gegner der Friedensbewegung«.

Peil erklärt, der Krieg des Westens gegen Syrien wird auch von den Medien flankiert. Selbst in Teilen der Friedensbewegung gebe es »Anhänger« des Mythos eines angeblich »...

Artikel-Länge: 2658 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €