Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
03.12.2018 / Ausland / Seite 7

Der Repression getrotzt

Argentinien: Zehntausendfacher Protest gegen das G-20-Gipfeltreffen. Diskussion zu antikapitalistischen Alternativen

Torge Löding, Buenos Aires

Zehntausende Menschen haben am Freitag abend in Buenos Aires gegen das Gipfeltreffen der »G 20« protestiert. Die Demonstranten ließen US-Präsident Donald Trump und die anderen 19 Staats- und Regierungschefs, die in die argentinische Hauptstadt gereist waren, lautstark wissen, dass sie nicht willkommen sind.

Bei der Abschlusskundgebung vor dem Kongressgebäude verlas Nora Cortiñas von den »Madres de Plaza de Mayo« die gemeinsame Erklärung der 55 Organisationen der Anti-G-20-Koalition: »Wir verurteilen die Unterwerfung der Regierung Mauricio Macris unter die ›G 20‹-Politik, wie beispielsweise das Abkommen mit dem Internationalen Währungsfonds, das uns zur Tilgung illegitimer und unbezahlbarer Schulden und zu ewiger Anpassung verurteilt. Wir lehnen die Anwesenheit von Trump und anderen imperialistischen Führern, von Vertretern der internationalen Banken und der großen transnationalen Konzerne, des IWF, der Weltbank und der OECD – diese berüchtigten Feinde der...

Artikel-Länge: 3752 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €