Gegründet 1947 Donnerstag, 19. September 2019, Nr. 218
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
29.11.2018 / Ausland / Seite 6

Neue Kampagne gegen Managua

US-Administration verhängt weitere Sanktionen gegen Nicaragua

Santiago Baez

Die US-Administration verschärft ihr Vorgehen gegen die Regierung Nicaraguas weiter. Wie das Finanzministerium in Washington am Dienstag abend per Pressemitteilung und unter Berufung auf ein Dekret von US-Präsident Donald Trump verkündete, sind weitere Sanktionen gegen »das Ortega-­Regime und seine Unterstützer« verhängt worden. Die aktuellen Strafmaßnahmen richten sich demnach gegen Vizepräsidentin Rosario Murillo und den Nationalen Sicherheitsberater der nicaraguanischen Regierung, Néstor Moncada. Beide seien Menschenrechtsverletzungen sowie der »Ausbeutung des Volkes und der öffentlichen Ressourcen Nicaraguas zu eigenem Nutzen« schuldig.

Nach der Anordnung werden alle möglichen Vermögenswerte beider Personen in den USA eingefroren. Wichtiger ist aber, dass US-Bürgern künftig Geschäfte mit Unternehmen untersagt sind, an ...

Artikel-Länge: 2594 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €