Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
28.11.2018 / Feuilleton / Seite 14

Rotlicht: Migration

Nick Brauns

Zu allen Zeiten verließen Menschen ihre Heimat, um ihr Glück in der Fremde zu suchen. Im modernen Kapitalismus werden Millionen durch Wirtschaftskrisen, Kriege oder ethnisch und religiös verbrämte Verteilungskämpfe zur Flucht getrieben. Die Herrschenden in den Metropolen wiederum versuchen, die Migrationsströme gemäß der ökonomischen Interessen des Kapitals mit seinem steten Bedarf an billigen Arbeitskräften lenk- und nutzbar zu machen.

Die englische Bourgeoisie habe das irische Elend ausgenutzt, um durch die erzwungene Einwanderung armer Iren die Lage der Arbeiterklasse in England zu verschlechtern, meinte Karl Marx bereits 1870 und erkannte in dem von der Bourgeoisie künstlich geschürten Antagonismus zwischen den Proletariern »das wahre Geheimnis der Erhaltung ihrer Macht«. Dies gelte es durch den Aufbau internationaler Arbeitervereinigungen zu durchkreuzen.

Lenin geißelte auf dem Sozialistenkongress in Stuttgart 1907 die von rechten Sozialdemokraten im...

Artikel-Länge: 3880 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €