1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 18. Juni 2021, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
24.11.2018 / Inland / Seite 8

»An solche Zustände darf man sich nicht gewöhnen«

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen am Sonntag. Probleme auch in BRD virulent. Gespräch mit Nina Eumann

Markus Bernhardt

Am Sonntag findet der »Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen« statt. Worum geht es?

Dieser Aktions- und Gedenktag wurde 1981 von Menschen- und Frauenrechtsorganisationen ins Leben gerufen. Sie wollten damit die Stärkung der Rechte von Frauen und Mädchen erreichen. Seitdem finden immer am 25. November Aktionen und Proteste statt, zum Beispiel gegen häusliche Gewalt, Vergewaltigungen oder Zwangsprostitution.

Welche Dringlichkeit hat ein solcher Tag in der BRD, in der Frauen weitestgehend gleichgestellt sind?

Dieser Tag ist in jedem Land der Welt notwendig. Und allein das ist schlimm genug. Im übrigen sehe ich überhaupt nicht, wo Frauen in der Bundesrepublik »weitestgehend gleichgestellt« sein sollen. Ich beobachte, dass Frauen schlechter bezahlt werden als Männer, ihr Armutsrisiko deutlich höher ist, sie häufig die Kindererziehung und Pflege von Angehörigen übernehmen und oftmals Opfer von Missbrauch und sexueller Gewalt werden.

Ist das...

Artikel-Länge: 4068 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €