Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. November 2020, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
24.11.2018 / Inland / Seite 4

Arm durch Modernisierungen

In Stuttgart wächst Wut von Mietern auf Vonovia. Protest vor Regionalbüro des Immobilienunternehmens

Tilman Baur, Stuttgart

In einem schmucklosen Gebäude am Rande des Stuttgarter Rotlichtbezirks hat der Immobilienkonzern Vonovia sein Regionalbüro untergebracht. Ein denkbar unscheinbarer Ort für ein Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 3,6 Milliarden Euro (Stand: 2017).

Mehr als 100 Menschen haben am Donnerstag vor jenem Büro gegen die Methoden des Konzerns protestiert. Seit Monaten leistet eine Mieterini­tiaive Widerstand gegen das öffentlichkeitsscheue Bochumer Unternehmen. Die Demonstranten werfen Vonovia vor, Wohnungen gegen den Willen der Mieter zu modernisieren und dadurch die Mietkosten exorbitant zu erhöhen. In der Landeshauptstadt gehören dem Konzern 4.600 Wohnungen, bundesweit sind es 346.000.

Eine besonders perfide Strategie besteht darin, Profite durch oft fehlerhafte Betriebskostenabrechnungen zu machen. Dafür gründet Vonovia Tochterfirmen, welche Aufträge für Dienstleistungen erhalten, die zuvor von externen Firmen verrichtet wurden (Hausmeisterservice, Winterdi...

Artikel-Länge: 3154 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!