Gegründet 1947 Mittwoch, 24. Juli 2019, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
15.11.2018 / Inland / Seite 4

Rechte im Scheinwerferlicht

Berlin: Debatte über Umgang mit AfD. Linke-Politikerin fordert Doppelstrategie

Jan Greve

Während die AfD mit dem Einzug in den hessischen Landtag im vergangenen Monat nun in allen Landesparlamenten der BRD vertreten ist, steigen parallel die Zahlen von Opfern rechter Gewalt an. So kurz, so dramatisch. Über die Frage, wie dem auf Straßen und in Parlamenten unübersehbaren Erstarken der extremen Rechten begegnet werden kann, diskutierten am Dienstag abend in Berlin Autoren, Journalisten und eine Politikerin. Geladen hatte der Berliner Schriftstellerverband, um »über den Umgang mit einem neuen/alten Phänomen« zu sprechen, wie es in der Einladung hieß. Neben Vertretern der schreibenden Zunft war Martina Renner zu Gast. Als Sprecherin der Bundestagsfraktion von Die Linke für antifaschistische Politik trat sie in jüngerer Vergangenheit regelmäßig medial in Erscheinung, etwa im Nachklang zu den rechten Ausschreitungen in Chemnitz.

Renner argumentierte, dass niemand mit einem Neonazi reden müsse, um hinter dessen Absichten zu kommen. Diese seien hinlä...

Artikel-Länge: 3455 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €