Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
13.11.2018 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Geld aus London

Medienbericht: US-Großbanken wollen wegen »Brexits« Vermögen nach Frankfurt verlegen. Noch keine Einigung in Brüssel

Es geht um viel Geld. Die größten US-Banken sollen sich entschieden haben, wegen des Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union bilanzwirksame Vermögenswerte von London nach Frankfurt am Main zu verlagern. Wie die FAZ am Montag berichtete, planen die Institute JP Morgan Chase, Goldman Sachs, Morgan Stanley und Citigroup, 222 Milliarden Euro nach Deutschland umzuschichten. Im Durchschnitt wollen die Geldhäuser ihr Kapital in Frankfurt fast verzehnfachen, um den aufsichtsrechtlichen Anforderungen entsprechen zu können.

Goldman wolle nach dem »Brexit« Vermögenswerte von 40 bis 60 Milliarden Euro in Frankfurt haben, bislang seien es nur rund 300 Millionen. Die breiter aufgestellte Citigroup beabsichtige, nach dem Brexit Vermögenswerte in einer Größenordnung von 40 bis 50 Milliarden Euro Frankfurt zuzuordnen, derzeit seien es 10,2 Milliarden Euro. Und die Investmentbank Morgan Stanley wolle ihre Vermögenswerte von 1,6 auf 30 bis 40 Milliarden Eu...

Artikel-Länge: 2983 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €