Gegründet 1947 Dienstag, 19. März 2019, Nr. 66
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
10.11.2018 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Kommt Zeit, kommt Unrat

Arnold Schölzel

Arnold Schölzel

Von Zeit zu Zeit springt der Theaterkritiker Martin Eich publizistisch in die Bresche, wenn dem guten Ruf der deutschen Streitkräfte seit anno Tobak Abbruch getan werden soll. Als z. B. im vergangenen Jahr Bundesverteidigungsministerin Ursula von der ­Leyen aus einigen Wehrmachtsdevotionalien in Armeebehausungen eine Staatsaffäre machte, veröffentlichte er am 27. Juni 2017 ein Interview mit dem Panzergeneral a. D. Christian Trull in der FAZ, das mit der Schlagzeile versehen war: »Eigentlich kann sie so nicht weiter führen«. Ein kleiner Aufstand gegen die Ministerin also. Trull sagte das, was Hans-Georg Maaßen mehr als ein Jahr später zu verstehen gab: Die da oben kann es nicht.

Allein war Trull mit seinen Ansichten in der Bundeswehr nicht, z. B. mit seiner Meinung zur Traditionsbildung der Truppe: »Das Abschneiden von den Soldatengenerationen der Wehrmacht und der kaiserlichen Armee ist (…) falsch.« Der Interviewer ergänzte das Geboller mit der weltschmer...

Artikel-Länge: 3956 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €