Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
10.11.2018 / Ansichten / Seite 8

Große Zukunft

Machtkampf in der CDU

Georg Fülberth

Angeblich liegen im Rennen um den CDU-Vorsitz Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz Kopf an Kopf. Das ist eine mediengemachte Nachricht, mit der Spannung aufgebaut werden soll. Ähnlich lauteten die Prognosen vor den innerparteilichen Abstimmungen der SPD über einen Eintritt in die große Koalition. Hinterher kam heraus, was man vorher hätte wissen können. Zöge die CDU eine Beratungsfirma heran (vielleicht hat sie ja eine), wäre deren Tip wohl klar: Merz ja, Kramp-Karrenbauer nein.

Merkel muss weg, die gegenwärtige Generalsekretärin gilt als Verwalterin ihres Erbes. Der Kanzlerin werden eine vergeigte Bundestagswahl und zwei Einbrüche bei Landtagswahlen angelastet, von Kramp-Karrenbauer fürchtet man Gleiches. In diese Panik sprang Friedrich Merz hinein. Er verspricht Dynamik und die Öffnung neuer Horizonte.

Da die gegenwärtige Koalition SPD und CDU/CSU gleichermaßen hinunterzieht, brauc...

Artikel-Länge: 2807 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €