Gegründet 1947 Montag, 18. März 2019, Nr. 65
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
09.11.2018 / Abgeschrieben / Seite 8

Grundrecht missachtet

Der Münchner Flüchtlingsrat berichtete am Donnerstag über Repressionsmaßnahmen gegen Menschen, die an einer Demonstration teilgenommen hatten:

Am vergangenen Samstag, dem 3.11.2018, demonstrierten 100 Bewohner des »Anker-Zentrums« Fürstenfeldbruck friedlich in der Innenstadt. Während des »March for refugee rights« forderten sie bessere Unterbringungsbedingungen, Möglichkeiten zur Integration in die Gesellschaft und ein Ende der unangemessenen Polizeieinsätze. Der Protest wurde von den Geflüchteten selbst organisiert, so Samba, einer der Organisatoren: »Einige Politiker sagen, dass wir von radikalen Gruppen instrumentalisiert werden. Aber diese Behauptung verneint, dass wir unsere eigenen Stimmen erheben können. Es ist ein rassistisches Argument, das annimmt, dass wir nicht über die Probleme nachdenken und selbst für unsere Recht kämpfen könnten. Wir haben unsere eigenen Forderungen. Unser Protest ist selbst organisiert.«

Am darauffolgenden Dienstag, dem 6...

Artikel-Länge: 3024 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €