Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
03.11.2018 / Ansichten / Seite 8

Ins Hier und Heute

100 Jahre Novemberrevolution. Gastkommentar

Patrik Köbele

Der Kampf um die Vergangenheit ist immer auch ein Kampf um die Zukunft. Die Reaktion weiß das, kein Wunder also, dass sie ganze Heerscharen dafür entlohnt, die DDR und die Kommunisten zu delegitimieren, die Geschichte umzuschreiben. Auch die SPD weigert sich zu erkennen, wie stark die Mitwirkung ihrer damaligen Führung an der brutalen Niederschlagung der Novemberrevolution 1918, der Restauration von Kapitalismus und Militarismus war. Sie löste im Juli 2018 ihre historische Kommission »aus Kostengründen« kurzerhand auf. Das Gremium hatte eine Tagung geplant, im Gedenken an die Erhebung von 1918 und die Entstehung der Weimarer Republik. Zudem hatte sie angeboten, ein Gutachten zum »Agenda 2010«-Prozess zu erstellen.

Die historische Kommission der Partei Die Linke geht einen anderen Weg. Sie wirft der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) in einer Erklärung zum 100. Jahrestag ihrer Gründung vor, dass sie ...

Artikel-Länge: 2849 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €