Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
03.11.2018 / Inland / Seite 4

Warnungen vor Nachahmungstaten

Vor sieben Jahren wurde die Neonaziterrorgruppe NSU bekannt

Claudia Wangerin

An diesem Sonntag vor sieben Jahren wurden die untergetauchten Neonazis Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt tot in einem ausgebrannten Wohnmobil in Eisenach aufgefunden. Der mutmaßliche Doppelselbstmord am 4. November 2011 führte zur Aufdeckung des »Nationalsozialistischen Untergrunds« (NSU) – und zur Teilaufklärung einer bundesweiten Mord- und Anschlagsserie, deren Überlebende und Hinterbliebene immer noch darauf warten, dass das im Februar 2012 abgegebene Versprechen der Bundeskanzlerin eingelöst wird. »Wir tun alles, um die Morde aufzuklären und die Helfershelfer und Hintermänner aufzudecken und alle Täter ihrer gerechten Strafe zuzuführen. Daran arbeiten alle zuständigen Behörden in Bund und Ländern mit Hochdruck«, hatte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) seinerzeit auf der zentralen Gedenkfeier in Berlin gesagt. Der erste Mord lag da schon elfeinhalb Jahre zurück.

Anwälte von Opferangehörigen und antirassistische Initiativen warnen aktuell vor Nachahmungstaten,...

Artikel-Länge: 3500 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €