Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 9. Dezember 2019, Nr. 286
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
03.11.2018 / Titel / Seite 1

Bolsonaros Inquisitor

Fall von Selbstenttarnung in Brasilien: Lulas Verfolger Sérgio Moro wird Justizminister

Peter Steiniger

Zu sagen, dass er in die Politik wechselt, wäre die falsche Beschreibung. Am Donnerstag hat der brasilianische Bundesrichter Sérgio Moro das von ihm zuvor als »ehrenvoll« bezeichnete Angebot des am 1. Januar 2019 das Amt antretenden Präsidenten Jair Bolsonaro nach kurzer, aber stilvoller Bedenkzeit angenommen. In der Regierung des Faschisten wird Moro Justizminister und mit enormer Machtfülle ausgestattet. Der in hiesigen Medien gern als »Starrichter« Porträtierte hatte als zuständiger Ermittlungsrichter für die »Operation Lava Jato« um Korruptionsskandale Berühmtheit erlangt. Dafür sorgte er allerdings seinerzeit selbst, indem er sensationshungrige Medien stetig mit Details der Ermittlungen »fütterte«.

Moro fällte auch persönlich die Urteile in erster Instanz. Besonders am Herzen lag ihm der Fall Lula da Silva. Im Juli 2017 verurteilte er den früheren Präsidenten von der Arbeiterpartei PT nach einer Prozessfarce wegen angeblicher Korruption zu neunein...

Artikel-Länge: 3409 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €