Gegründet 1947 Dienstag, 19. März 2019, Nr. 66
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
02.11.2018 / Ausland / Seite 6

Ein Mann für die neue Phase

Geir Pedersen wird neuer UN-Sonderbeauftragter für Syrien

Karin Leukefeld

Am 1. Dezember wird der Norweger Geir Pedersen neuer UN-Sonderbeauftragter für Syrien. Er löst den schwedischen Diplomaten Staffan De Mistura ab, der seinen Rücktritt angekündigt hat. Dieser Schritt erfolge rein aus privaten und familiären Gründen, betonte der 71jährige.

In einem auf Dienstag datierten Schreiben hatte UN-Generalsekretär António Guterres erklärt, dass er sich mit allen Seiten über die Personalie Pedersen abgestimmt habe, »einschließlich der Regierung der Syrischen Arabischen Republik«. Der Norweger verfügt demnach auch über den Rückhalt aller Vetomächte im UN-Sicherheitsrat, der offiziell der Auftraggeber des Sonderbeauftragten ist.

Der 63jährige Geir O. Pedersen war erst vor einem Jahr zum Botschafter Norwegens in China ernannt worden. Davor hatte er sein Land zwischen 2012 und 2017 bei den Vereinten Nationen in New York vertreten. Im Mittleren Osten war er zuletzt 2007/2008 UN-Sonderkoordinator für den Libanon. Im UN-Generalsekretariat a...

Artikel-Länge: 3655 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €