Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
01.11.2018 / Titel / Seite 1

Jeder fünfte ist arm

Statistisches Bundesamt: 15,5 Millionen Menschen sind in der Bundesrepublik »sozial ausgegrenzt«. Konjunktur holt niemanden aus der Armut

Nico Popp

Ein knappes Fünftel der Bevölkerung der Bundesrepublik war 2017 von »Armut oder sozialer Ausgrenzung« betroffen. Das sind 15,5 Millionen Menschen. Diese Zahl ergibt sich aus der europaweiten Erhebung EU-SILC (European Union Statistics on Income and Living Conditions), teilte das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mit. Die Zahl der Betroffenen ging, wie die Statistiker erleichtert nachschoben, etwas zurück: 2016 drohten »Armut oder soziale Ausgrenzung« noch 16 Millionen Menschen, was 19,7 Prozent der Bevölkerung entsprach. Das heißt allerdings auch: Der vielfach besungene wirtschaftliche »Boom« ändert nichts an der verfestigten Armut.

Im EU-Durchschnitt fallen 22,5 Pro­zent der Bevölkerung in diese Armutskategorie, nach der eine Person dann als von »Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht« gilt, wenn mindestens eine der folgenden drei Lebenssituationen zutrifft: Das Einkommen liegt unter der offiziellen Armutsgefährdungsgrenze (beträgt also we...

Artikel-Länge: 3408 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €