Gegründet 1947 Mittwoch, 21. August 2019, Nr. 193
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
23.10.2018 / Inland / Seite 0

AfD-Wahlkämpfer droht mit Schusswaffe

Eskalation rechter Gewalt vor Hessen-Wahl: Prominenter AfD-Anhänger bedroht Gegner mit geladener Pistole

Peter Schaber

Im Vorfeld der hessischen Landtagswahl kam es in Frankfurt am Main zu einer drastischen Eskalation rechter Gewalt. Ein Wahlkämpfer der rechten Alternative für Deutschland (AfD) zog während einer Auseinandersetzung mit einem Anwohner eine scharfe Schusswaffe, lud die Pistole durch und drohte seinem Gegner, ihn zu erschießen. Augenzeugenberichte und Videos, die dieser Zeitung exklusiv vorliegen, dokumentieren den Vorfall.

»Es war Sonntagnachmittag, gegen 17 Uhr«, schilderte Güven O. am Montag gegenüber junge Welt. »Da kamen sie in unsere Siedlung zum Flyerverteilen, eine klassische Frankfurter Arbeitersiedlung mit vielen Migranten.« Für O. ein Affront. Man wolle hier keine Nazis, sagt der Anwohner. »Ihr bringt Gift in diese Siedlung mit eurem Scheiß, habe ich gesagt«, so Güven O. Es kommt zum Streit. Während des Wortgefechts habe einer der AfD-Wahlkämpfer eine ...

Artikel-Länge: 2712 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €