Gegründet 1947 Dienstag, 19. März 2019, Nr. 66
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
29.10.2018 / Ansichten / Seite 8

Drei für Terror

Vierergipfel zu Syrien in Istanbul

Arnold Schölzel

Der Syrische Krieg ist militärisch entschieden, soll aber nach dem Willen seiner Hauptsponsoren, der NATO-Staaten und ihrer Verbündeten in den arabischen Feudaldiktaturen, nicht enden. Sie wollen ihr Ziel, den Regime-Change in Damaskus, durch Aufteilung syrischen Territoriums und Abnutzungskämpfe doch noch erreichen. Das brachte die drei Staatschefs der NATO-Länder Deutschland, Frankreich und Türkei am Sonnabend nach Istanbul zum Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin. Russlands Interesse an einem solchen Treffen lässt sich ähnlich deutlich bestimmen: eine Atempause für die eigenen und die syrischen Streitkräfte sowie die Bevölkerung insbesondere in der syrischen Provinz Idlib.

Die Hauptverursacher und -beteiligten am Krieg, die USA, waren nicht vertreten. Donald Trump sparte zwar nie mit starken Worten über den »Schlamassel«, den seine Amtsvorgänger im Irak und in Syrien angericht...

Artikel-Länge: 2819 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €