Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. November 2019, Nr. 267
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
29.10.2018 / Titel / Seite 1

Erdogan setzt auf Angriff

Nach Treffen zur Lage in Syrien bombardiert Türkei Norden des Kriegslands. Streit um Verfassungskomitee

Karin Leukefeld

Mit Ankara ist kein Frieden zu machen. Am Sonntag griffen türkische Truppen Stellungen der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) in der selbstverwalteten Region Rojava im Norden Syriens an. Laut Ankara wurden militärische Einrichtungen der YPG auf einem Hügel in der Nähe der syrischen Grenzstadt Dscharabulus bombardiert, wie die Nachrichtenagentur AFP berichtete. Wie die kurdische Nachrichtenagentur Firat meldete, wurden zwei Dörfer attackiert, mehrere Häuser wurden dabei beschädigt.

Die türkische Aggression fand einen Tag nach einem Gipfeltreffen der Staatschefs Russlands, Deutschlands, Frankreichs und der Türkei in Istanbul statt. Das Ergebnis der Zusammenkunft war eine vom russischen Präsidenten Wladimir Putin vorgetragene Erklärung. Diese blieb eher allgemein und orientierte sich an den Resolutionen des UN-Sicherheitsrates: Die Syrer hätten das Recht, ihre Zukunft selbst zu bestimmen; die Souveränität und territoriale Integrität des Landes m...

Artikel-Länge: 3270 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €