Gegründet 1947 Montag, 18. März 2019, Nr. 65
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
23.10.2018 / Schwerpunkt / Seite 3

»Brot und Salz für Mörder«

Wahlkampf in der Ukraine: Faschisten werden gehätschelt, Marxisten ins Gefängnis gesteckt. Ein Gespräch mit Wassili Wolga

Lilija Bersuch

In einem Jahr, im Oktober 2019, finden in der Ukraine Parlamentswahlen statt. Schon im März wird ein neuer Präsident gewählt. Der Wahlkampf ist längst eröffnet. Die ukrainischen Linken, zersplittert und uneins wie das ganze Land, versuchen sich schon seit Jahren neu zu sortieren. Ihr Bündnisprojekt »Allianz linker Kräfte« sammelt auf einer marxistischen Plattform die Versprengten. Seit wann besteht das Bündnis?

Wir existieren seit 2007, haben uns aber 2015 neu formiert. Nach dem Verbot der KP und zwei anderer linker Parteien haben wir faktisch aus Mitgliedern von fünf Organisationen und parteilosen Linken eine neue, eine marxistische Plattform geschaffen. Unter dieser Fahne versammeln sich inzwischen mehrere zehntausend Anhänger.

Was sind die Schwerpunkte Ihrer politischen Arbeit?

Zunächst und vor allem wollen wir Frieden im Osten. Wir unterstützen alle Vorhaben, die der Deeskalation und Beendigung des Bürgerkrieges nützen. Wir wollen auch keine Abtrennun...

Artikel-Länge: 5026 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €