Gegründet 1947 Freitag, 22. März 2019, Nr. 69
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
23.10.2018 / Feuilleton / Seite 10

Von wegen Freiheit

Dotas neues Album trifft den Nerv der Zeit

Katja Klüßendorf

»Soviel Freiheit. Ich bin überfordert. Was mach ich daraus? / Ich such mir einen Yogalehrer, der mir sagt, wann ich einatmen soll und wann aus.« Dieser titelgebende Zweizeiler ist in seiner Ironie und Poesie exemplarisch für Dotas neues Album »Die Freiheit«. Seit fünf Jahren spielt die Band, das sind die Liedermacherin Dota Kehr, Gitarrist Jan Rohrbach, Schlagzeuger Janis Görlich und Patrick Reising, der mit dieser Platte den vormaligen Keyboarder Jonas Hauer ablöste, unter dem Vornamen ihrer Sängerin. In den nuller Jahren veröffentliche Kehr zunächst unter dem Pseudonym »Kleingeldprinzessin« und dann als »Dota und die Stadtpiraten«. »Die Freiheit« ist bereits ihr insgesamt 14. Album, es ist wie alle zuvor bei ihrem selbst gegründeten Label »Kleingeldprinzessin Records« erschienen. Die 38jährige Berlinerin ist gern ihre eigene Chefin.

Waren die ersten Alben noch von brasilianischen Klängen – das Album »Schall und Schatten« (2009) spielte sie mit der Bossa...

Artikel-Länge: 3452 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €