Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
20.10.2018 / Ausland / Seite 6

Trümmer und Sand

Das palästinensische Flüchtlingslager Jarmuk im Süden von Damaskus ist zerstört

Karin Leukefeld

Hamad (Name red. geändert) will nicht mehr nach Jarmuk. Er würde das nicht verkraften, sagt der 60jährige hochgewachsene syrische Palästinenser. Zwei große Häuser hatten er und seine Brüder im palästinensischen Flüchtlingslager Jarmuk im Süden von Damaskus gebaut. Sein Sohn habe mit seinen eigenen Augen gesehen, dass die Häuser nicht mehr stehen, an ihrer Stelle nur noch Trümmer und Sand, erzählt der nervöse Hamad. »Er hat mir Videoclips und Fotos gezeigt, die er mit dem Handy gemacht hat.«

Als Hamad 1958 im »Muchajem Jarmuk« geboren wurde, wie es offiziell nach wie vor heißt, war aus dem »Lager« (Muchajem) bereits ein dichtbesiedelter Stadtteil der syrischen Hauptstadt geworden, der sich immer weiter Richtung Süden ausdehnte. Viele junge syrische Familien zogen nach Jarmuk, wo sie die Mieten oder Preise für eine Wohnung, ein Haus noch bezahlen konnten. Dem Zuzug folgte eine wirtschaftliche Entwicklung, die das Stadtviertel zu einem der beliebtesten in Da...

Artikel-Länge: 3508 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €