Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
10.10.2018 / Inland / Seite 5

Keine Fahne im Wind?

Gewerkschaftsnahes Institut rechnet auch für 2019 mit »moderatem Aufschwung«. Binnennachfrage immer wichtiger

Nico Popp

Derzeit mehren sich die Stimmen aus dem Unternehmerlager, die eine spürbare konjunkturelle Abkühlung in Aussicht stellen. BDI-Präsident Dieter Kempf verband diese Prognose vor zwei Wochen mit der Forderung nach einer Senkung der Unternehmenssteuern (jW berichtete). Das Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der Hans-Böckler-Stiftung rechnet dagegen mit einer Fortsetzung des »moderaten Aufschwungs« der deutschen Wirtschaft. Die Konjunkturprognose des IMK wurde am Dienstag in Berlin vom wissenschaftlichen Direktor des Instituts, Gustav Horn, vorgestellt.

Demnach lasse das Wachstumstempo im laufenden Jahr zwar etwas nach, stabilisiere sich 2019 aber wieder: Das Bruttoinlandsprodukt nimmt nach Berechnungen des IMK im Jahresdurchschnitt 2018 um 1,9 und 2019 um zwei Prozent zu. Damit senkt das Institut seine Prognose vom Juni nur geringfügig ab (minus 0,2 Prozent für das laufende, minus 0,1 Prozent für das nächste Jahr).

Die Wirtschaftsentwick...

Artikel-Länge: 3890 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €