Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
04.10.2018 / Ausland / Seite 8

»Morrison ist zu großem Sozialabbau bereit«

Kampf für die Rechte von Erwerbslosen: Gewerkschaft kritisiert australische Regierung. Ein Gespräch mit Jeremy Poxon

Andreas Schuchardt

Sie sind Mitglied der austra­lischen Arbeitslosengewerkschaft AUWU. Was hat es damit auf sich?

Die »Australian Unemployed Workers Union« wurde Ende 2014 als eine Organisation von Erwerbslosen für Erwerbslose gegründet. Der Stigmatisierung überdrüssig, hilft sich diese ehrenamtlich tätige Gruppe von Arbeitern ohne Job und Sozialhilfeempfängern gegenseitig. So werden etwa Tipps ausgetauscht, wie man sich am besten durch das Dickicht des Sozialsystems bewegt oder Druck auf die australische Regierung ausübt, damit diese ihre Sozialpolitik ändert. Zentrale Mission der AUWU ist es, sich für die mehr als zwei Millionen erwerbslosen Australier einzusetzen, die häufig Angriffen von Regierungsseite ausgesetzt sind und weder von der sozialdemokratischen Labor Party noch von der Gewerkschaftsbewegung ausreichend vertreten werden. Die Mitgliedschaft ist kostenlos und für alle offen.

Wie gehen Sie konkret vor?

Durch unsere landesweite Rechtsberatungshotline haben wir T...

Artikel-Länge: 3775 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €