Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
29.09.2018 / Geschichte / Seite 15

Der starke Mann

Vor 60 Jahren gaben sich die Franzosen mit einer neuen Verfassung die Statuten der Fünften Republik – mit einer zentralen Rolle des Präsidenten

Bernard Schmid

Am kommenden Donnerstag jährt sich die Annahme einer der autoritärsten Verfassungen, die ein demokratisch strukturierter Staat innerhalb Europas aufweist, zum sechzigsten Mal. Am 4. Oktober 1958 trat in Frankreich die Präsidialverfassung der damit Fünften Republik offiziell in Kraft. Trotz einiger inhaltlicher Lockerungen, die seither vorgenommen wurden, ist der Text in seiner Grundstruktur nach wie vor in Kraft.

Die offizielle Legitimation für seine Verabschiedung lieferten die Ergebnisse einer am 28. September 1958 durchgeführten Volksabstimmung. Bei dem Referendum stimmten 79,25 Prozent der Teilnehmenden mit »Ja«. Doch die politische Basis für den dadurch besiegelten Übergang von der – parlamentarisch verfassten – Vierten zur Fünften Republik lieferte der »Putsch von Algier« vom 13. Mai 1958.

Putschversuch

Damals hatten Einheiten der in Algerien stationierten französischen Armee mit Unterstützung von zivilen Kräften aus der Siedlerbevölkerung – ...

Artikel-Länge: 8028 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €