Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
29.09.2018 / Kapital & Arbeit / Seite 1

Genau hinschauen

IG Metall verlangt unabhängige Prüfung der Pläne für die Aufspaltung von Thyssen-Krupp

Die Pläne zur Aufspaltung des Konzerns Thyssen-Krupp sollen nach dem Willen der Gewerkschaft IG Metall von einem Wirtschaftsprüfer untersucht werden. Dabei müsse die finanzielle Tragfähigkeit des Vorhabens nachgewiesen werden, forderte der NRW-Bezirksleiter der IG Metall, Knut Giesler, am Freitag in Düsseldorf. Die beiden geplanten Thyssen-Krupp-Gesellschaften müssten finanziell solide ausgestattet werden. Voraussetzung sei auch der Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen und der Erhalt der Mitbestimmungsrechte. Mit dem vorgeschlagenen Modell könne eine drohende Zerschlagung des Konzerns verhindert werden, sagte der Gewerkschafter weiter.

Thyssen-Krupp-Interim...

Artikel-Länge: 2101 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €