Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. März 2019, Nr. 70
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
28.09.2018 / Feuilleton / Seite 10

Von heimischem Interieur

Im ehemaligen »Funkhaus Nalepastraße« läuft die »Red Bull Music Academy«

Rafik Will

Das »Funkhaus Berlin« im Stadtteil Oberschöneweide hat eine wechselvolle Geschichte. Eine leerstehende Holzfabrik wurde in den 50er Jahren nach Plänen des Architekten Franz Ehrlich zum »Funkhaus Nalepastraße« ausgebaut, dem zentralen Sitz des Rundfunks der DDR. 2005 wurde der Studiokomplex verramscht, er hat inzwischen einige Eigentümerwechsel hinter sich und wird zunehmend zum Ort für Konzerte und andere Events. Aktuell wird an dem historischen Ort die »Red Bull Music Academy«, kurz RBMA, veranstaltet. Die gibt es seit Ende der 90er einmal im Jahr für die Dauer von etwa fünf Wochen in wechselnden Metropolen. Die Orte müssen speziell sein, sagt Many Ameri, einer der Gründer, gegenüber jW, »in Rom waren wir zum Beispiel in einem Kloster, in Madrid war es ein ehemaliger Schlachthof und in Paris ein Museum«. Das Funkhaus an der Spree nennt er »einzigartig«: »Es sind zum Teil die am besten klingenden Räume der Welt, durchaus vergleichbar mit den Abbey Road St...

Artikel-Länge: 4157 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €