1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
26.09.2018 / Thema / Seite 12

Der gescheiterte Aufstand

Vorabdruck. Im Januar 1919 kam es in Berlin zu bewaffneten Kämpfen zwischen revolutionären Arbeitern und Soldaten der SPD-Regierung unter Friedrich Ebert

Bernd Langer

Anfang Oktober erscheint im Münsteraner Unrast-Verlag Bernd Langers Buch »Die Flamme der Revolution. Deutschland 1918/19«. Wir veröffentlichen im folgenden einige Passagen aus dem gekürzten Kapitel zum Januar­aufstand revolutionärer Arbeiter 1919. Die Redaktion dankt Autor und Verlag für die freundliche Genehmigung zum Vorabdruck. (jW)

Während revolutionäre Wortführer Reden schwingen, wächst bei der Basis in den Betrieben die Unzufriedenheit. Seit dem 9. November 1918 hat sich für die Arbeiterschaft nichts Grundsätzliches verändert. Gut, man lebt nun in einer Republik, aber die Waffenstillstandsbedingungen haben nicht einmal ein Ende der Hungerblockade gebracht. Nach wie vor herrscht bittere Not, bereits Ende November kommt es erneut zu einer größeren Streikwelle. Forderungen nach der Sozialisierung der Großbetriebe werden lauter, und vor allem die Ernährungslage soll endlich verbessert werden! Nach dem Sieg in den Weihnachtskämpfen geistert das geflügelt...

Artikel-Länge: 24058 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Drei Wochen gratis lesen: Das Probeabo endet automatisch.