Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
26.09.2018 / Ausland / Seite 6

Auf dem Weg nach Marseille

Panama entzieht Rettungsschiff »Aquarius« die Flagge. Druck Italiens gebeugt

Portugal, Spanien und Frankreich wollen 58 Menschen aufnehmen, die das Rettungsschiff »Aquarius 2« in den vergangenen Tagen im Mittelmeer gerettet hatte. Die Hilfsorganisationen SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen hatten zuvor angekündigt, die Menschen ins südfranzösische Marseille zu bringen. Die Behörden zeigten sich allerdings zunächst unwillig, die Flüchtlinge dort von Bord gehen zu lassen und dies damit begründet, dass Malta und Italien als »sichere Häfen« näherliegen würden. Am Dienstag nachmittag kam es dann zu der Einigung zwischen den drei Staaten.

Europaministerin Nathalie Loiseau attackierte am Dienstag im Sender Sud Radio die Regierung in Rom: »Wir sagen Italien noch einmal, dass das Schließen seiner Häfen für Menschen in Not gegen Recht und Menschlichkeit verstößt.« Marseille sei »derzeit nicht der nächstgelegene Hafen«, sagte Umweltstaatssekretär Sébastien Lecornu im Gespräch mit dem Nachrichtenkanal Franceinfo. Die Regierung arbeite dar...

Artikel-Länge: 3158 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €