Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2019, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
22.09.2018 / Wochenendbeilage / Seite 4 (Beilage)

Es geht um Kohle

In Nordrhein-Westfalen will RWE Hunderte Hektar eines jahrtausendealten Waldes abholzen

Jannis Große

Der Hambacher Forst ist ein Wald bei Köln. Schon am nahegelegenen Bahnhof in Buir zeigt sich, dass er kein Wald wie jeder andere ist. Viele Graffiti und Sticker gibt’s vom »Hambi«, wie er oft nur genannt wird. Seit sechs Jahren ist er von Aktivisten besetzt, weil der Energiekonzern RWE seine Bäume fällen lassen will, um den Braunkohletagebau Hambach zu erweitern.

Am 13. September begann RWE mit Hilfe von Subunternehmen und der Polizei, die Baumhäuser und Blockaden im Wald zu räumen. Jeden Tag rückten sie weiter in das Gelände vor, räumten Barrikaden aus dem Weg, holten Menschen von sogenannten Tripods und fällten Bäume, um mit großen Kränen und Hubsteigern an die sogenannten Baumhausdörfer und Seilkonstruktionen he...

Artikel-Länge: 2263 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €