Gegründet 1947 Freitag, 28. Februar 2020, Nr. 50
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
22.09.2018 / Ausland / Seite 7

Kein Bruch der Allianz

Südafrikas Gewerkschaftsbund COSATU kritisiert Regierungspartei. Bündnis mit ANC und Kommunistischer Partei bleibt

Christian Selz, Kapstadt

Die Einschätzung der Lage erfolgte in markigen Worten. »Wir können nicht in einer Allianz sein, in der nur der ANC die Entscheidungen trifft«, erklärte Bheki Ntshalintshali am Mittwoch auf dem Gewerkschaftstag des Südafrikanischen Gewerkschaftskongresses (COSATU) in Midrand bei Johannesburg. »Wir sind gleichberechtigte Partner, und da gibt es kein Großer-Bruder-Syndrom, kein kostenloses Essen und keinen Blankoscheck«, legte der Generalsekretär des größten südafrikanischen Gewerkschaftsbunds nach. Gemeinsam mit der Südafrikanischen Kommunistischen Partei (SACP) und dem Afrikanischen Nationalkongress (ANC) ist COSATU Teil der Regierungsallianz. Doch in der Praxis fühlen sich die Vertreter des Gewerkschaftsbundes bei wichtigen Entscheidungen oft ausgeschlossen. »Diese Unart, dass man nachts gesagt bekommt, wer Minister wird, muss ein Ende haben«, forderte Ntshalintshali daher.

Der Wink mit dem Zaunpfahl galt noch dem ehemaligen Staatspräsidenten Jacob Zuma, ...

Artikel-Länge: 4057 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €