Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
18.09.2018 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Im Schatten des Brexit

Kongress des britischen Gewerkschaftsbundes TUC von Streit um EU-Austritt des Landes dominiert

Christian Bunke, Manchester

John McDonnell kam zu spät zu seiner Rede. Auf der Strecke von London nach Nordengland sei ein Zug liegengeblieben. Der wirtschaftspolitische Sprecher der Labour-Partei nutzte seinen Auftritt beim am vergangenen Mittwoch zu Ende gegangenen 150. Kongress des britischen Gewerkschaftsbundes Trades Union Congress (TUC) entsprechend. Er appellierte an Premierministerin Theresa May: »Im Auftrag unserer gesamten Nation bitte ich Sie, bitte lassen Sie Verkehrsminister Chris Grayling nie mehr in die Nähe eines Regierungsamtes kommen.«

Eine launige Bemerkung angesichts einer dramatischen Situation. Großbritannien ist nach fast einem Jahrzehnt harter Kürzungspolitik heruntergewirtschaftet. Bei der Infrastruktur bröckelt es an allen Ecken und Enden, während sich die Bevölkerung mit unsicheren und schlecht bezahlten Jobs mehr schlecht als recht über Wasser hält. McDonnell verwies in diesem Zusammenhang auf seine eigene Familiengeschichte. Sowohl sein Vater als auch se...

Artikel-Länge: 4637 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.